"ICH HABE EINEN FREUND VERLOREN"

Ein Nachruf auf DICK GROB von Maik Ross - DAS ROSS IM RADIO

24. April 2020




Ich habe einen Freund verloren ... einen gutherzigen Menschen, mit dem mich über viele Jahre nicht nur das Thema ELVIS verband ... Noch immer finde ich keine Worte ... heute schwelge ich ganz besonders tief in Erinnerungen, erhebe ein Bier und rufe dir zu ... wie du immer, wenn wir angestoßen haben ... "THE MOST IMPORTANT GERMAN WORD IS ???" ... PROST ... Niemand hat so ausdrucksstark wie du das deutsche Wort PROST ausgesprochen ... niemand fragte so eindrucksvoll "WHAT TIME IS IT?" ... du musstest herzhaft lachen, als ich dir mehrfach die Uhrzeit gab, beim Antworten ... und immer wieder lautete deine Antwort: "NOOOO ... IT'S TIME FOR A CIGARETTE ..." ...

Also gibts heute eine extra Kippe und ein extra Bier - auf dich ...

RIP, DICK GROB - now you'll back again to your best friend Elvis. I've lost a friend with you ... Thanks for so much memories, for your stories you shared, for good times, we had together ... for your gifts and for so many great conversations ... IT'S TIME FOR A CIGARETTE ... AND FOR THE MOST IMPORTANT GERMAN WORD ... PROST, Dick ... Rostock will never forget you ... I'll never forget you ... I'm sad ... Very sad ...


  
ABOUT DICK GROB

Richard 'Dick' Grob arbeitete von 1967 bis 1977 als Securitychef für Elvis Presley. In diesen 10 Jahren wurde Elvis für ihn zum besten Freund. Ich habe Dick 2008 kennengelernt, als ich ihn als Stargast für eines meiner Elvis-Festivals in Rostock aus Las Vegas einfliegen ließ. Sofort verband uns eine Wellenlänge. Wir plauderten nächtelang über Elvis und über Gott und die Welt. Dick hatte einen einzigartigen Humor und liebte es, Menschen auf die Schippe zu nehmen. Wenn er mit ernster Miene monoton seine Gags platzierte und merkte, dass man drauf reinfällt, rutschte er vor Lachen vom Stuhl und grinste: "So war Elvis. So spielte er mit uns, mit seinen Jungs. Es ist sein Humor. So musst du dir die Zeit damals vorstellen!"

Ich fragte ihn einmal, was er an Elvis am meisten vermisst ... er antwortete: "Ich war sein Schatten. Das vermisse ich. Sein Schatten zu sein. Auf ihn aufzupassen, mit ihm zu sprechen, mit ihm zu feiern, mit ihm all diese außergewöhnlichen Momente zu erleben ... Am 16. August 1977 verlor ich einen Freund. Meinen Freund. Elvis."

Am 22. April 2020 verlor ich einen Freund. Einen Menschen, ohne den ich nie solche Einblicke in nächtelangen Gesprächen über Elvis gewonnen hätte. Nun ist Dick wieder bei seinem besten Freund. Nun ist er wieder der Schatten von Elvis Presley und ich bin mir sicher, beide werden wieder unvergessliche Momente erleben. Die Momente, die ich über 10 Jahre mit Dick Grob erleben und teilen konnte, werde ich nie vergessen. Ein wunderbarer, ruhgier Mensch mit schwarzem Humor und unendlich vielen Anekdoten aus einer Zeit, die ich nie persönlich erleben konnte, hat diese Welt verlassen. Ich werde ihn tief in meinem Herzen verankert nie vergessen. Machs gut, mein alter Freund!


RICHARD 'DICK' GROB starb am 22. April 2020 im Alter von 80 Jahren in Las Vegas, Nevada (USA)


Die Familie von Dick Grob hat einen Charity-Fond gegründet, um sozial schwachen Familien zu ermöglichen, an Sommercamps teilzunehmen. Schaut es euch gern an und spendet. Wie Elvis engagierte sich auch Dick Grob stark für wohltätige Zwecke. In seinem Andenken wird diese Tugend von der Familie fortgeführt. Hier gehts zum Charity-Projekt


1087